Springe zum Inhalt

Bitte mit Gefühl! – Über den Wert der Emotionen in der Veränderungsarbeit

Veranstaltungstermin: 28.05.2018, 19:00 Uhr
Gastgeber: Thomas Kalkus-Promitzer

Damit Gefühle verarbeitet werden können, benötigen diese drei Faktoren: Die Erlaubnis gefühlt werden zu dürfen, den Raum um da sein zu können und die Zeit um wieder abzuklingen. Sind Erlaubnis, Raum und Zeit in ausreichendem Maße vorhanden, können auch „negative“ Gefühle verarbeitet werden, sodass sie nicht allzu tiefe Spuren hinterlassen. Die Akzeptanz unserer Gefühle ermöglicht es uns, diese als wertvolles Feedback und Wegweiser für uns zu verstehen. Solange wir fühlen, sind wir lebendig und in Kontakt mit uns selbst.
Manchmal kann es jedoch vorkommen, dass diese direkte Verbindung zu unserem Innersten gestört ist, etwa weil wir uns mit unseren Gefühlen identifizieren und sie nicht dynamisch und veränderbar, sondern statisch wahrnehmen. Somit haften sie an uns und machen uns das Leben schwer.

Die Transformative Trance® wurde entwickelt, um Gefühle wieder authentisch wahrzunehmen und das Leben dadurch wieder lebenswert zu machen. In diesem Vortrag stellt der Entwickler seine Methode und das dazu erschienene Buch vor.

Thomas Kalkus-Promitzer arbeitet als Lebens- und Sozialberater, Supervisor und Coach mit eigener Praxis in Graz und Wien. Er ist NLP-Lehrtrainer und Hypnosecoach. In seinem Buch „Transformative Trance - Strukturierter Dialog in Trance zur Lösung und Selbstbefreiung!“ verbindet er Elemente des NLP und der Hypnose zu einer effektiven Methode für die Bewältigung unverarbeiteter Emotionen und zur Lösung von Blockaden.

www.esgibthilfe.at